Fragen? Tel. +49(0)9405 9414190

Lexikon

 

Bacopa Monnieri (enthält 10% Bacoside)

Als Heilpflanze gegen Angstgefühle, Stress und Anspannung wird Brahmi, wie Bacopa Monnieri in ihrer Heimat Indien genannt wird, seit Jahrhunderten in der Ayurveda eingesetzt. Sie gilt als gedächtnissteigernd und konzentrationsfördernd, verringert Müdigkeit und steigert das Lernvermögen. Spätestens seit 2001 ist ihre Wirksamkeit auch wissenschaftlich nachgewiesen: Neben einer Reduzierung von Angststörungen beschleunigt Brahmi die Verarbeitung optischer Reize, hilft bei der Festigung von Wissen und mindert das Vergessen von bereits gelerntem Stoff. Zurückgeführt werden die Effekte auf einen hohen Gehalt an Bacosiden, komplex zusammengesetzten Saponinen.

Bambussprossenextrakt (enthält 25% Siliciumdioxid)

Kieselsäure ist der Wirkstoff, weswegen bei brüchigen Nägeln, Haarausfall, schwachem Bindegewebe und Dehnungsstreifen oftmals Kieselerde empfohlen wird. In unserem Bambussprossenextrakt ist eben diese Kieselsäure auch enthalten, sogar mit 25% Wirkstoffanteil. Als wichtiges Spurenelement, Mengenmäßig das dritthäufigste im menschlichen Körper, unterstützt es Zellwachstum und soll das Immunsystem stärken. Besonders bei kohlehydratarmer Ernährung entsteht oft ein Mangel an Siliciumdioxid, der mittels Bambussprossenextrakt gut ausgeglichen werden kann.

 

Griffonia Extrakt (enthält 98% 5-HTP)

Da fertiges Serotonin die Blut-Gehirnschranke nicht überwinden und so seine Arbeit nur vom Verdauungstrakt aus verrichten kann, setzen wir eine Vorstufe von Serotonin, 5-HTP, in unseren Nahrungsergänzungsmitteln ein. Im Gehirn zu Serotonin umgewandelt, lindert es Stimmungsschwankungen, Angstzustände und Aggressivität. Auch beim Abnehmen soll es helfen, da Serotonin den Appetit zügeln und den Schlaf-Wach-Rhythmus positiv beeinflussen soll. Durch die Nutzung von pflanzlichem 5-HTP wird außerdem eine bessere Bioverfügbarkeit garantiert.

 

Chrom (Picolinat)

Chrom ist ein wichtiges Spurenelement für die Verdauung von Zucker und hilft bei der Insulinsynthese, dem Muskelaufbau und der Aufnahme von Aminosäuren. Ein Mangel an Chrom kann unter anderem zu Gereiztheit, Konzentrationsstörung und Nervosität führen. In Westeuropa wird Chrom vor allem durch das stählerne Kochgeschirr aufgenommen, sodass es oft zu einer Unterversorgung kommen kann. In Form von Picolinat kann Chrom mittels der Picolinsäure schneller und vollständiger in den Zellen aufgenommen werden, womit einem Mangel vorgebeugt wird.

 

DMAE Bitartrat (enthält 37% DMAE)

DMAE (Dimethylaminoethanol) fördert die Synthese von 5-HTP zu Serotonin und wird selbst zu Acetylcholin und Cholin umgewandelt, die die Leistungsfähigkeit des Gehirns steigern. Dadurch können Störungen der Gedächtnisleistung, Konzentrationsschwäche oder depressive Verstimmung abgeschwächt oder gar gelöst werden. Auch Anti-Aging-Eigenschaften und die Regulation des Schlaf-Wach-Rhythmuswerden DMAE nachgesagt.

 

GABA (Gamma-Aminobuttersäure)

GABA ist ein beruhigender Neurotransmitter, der im menschlichen Gehirn vor allem hemmend wirkt und so die Muskeln entspannt. GABA wird vor allem wegen seiner entspannenden Eigenschaften als Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt, es soll Gedanken fokussieren sowie Stress und Angst reduzieren. Auch extreme Emotionen profitieren von dieser Verlangsamung, beispielsweise haben Lampenfieber oder zwanghafte Beschäftigung mit stressauslösenden Themen keine Chance. Zusätzlich soll es sich in Verbindung mit Serotonin sehr positiv auf den Schlaf auswirken, da Serotonin die Aufnahme von GABA steigern kann.

 

Ginkgo biloba (enthält 24% Flavonglykoside)

Höhere Konzentration, verbesserte Gedächtnisleistung und verstärktes Denkvermögen? Das kann doch keine Pflanze. Doch! Ginko, insbesondere als hochkonzentrierter Ginkoextrakt, ist ein Grundstoff der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und bekannt für seine mentalen Boost. Der hohe Gehalt an Flavonoiden, sekundären Pflanzenstoffen, macht Ginko zu einem Geheimtipp für Antioxidantien und Anti-Aging. Sie schützen unter anderem Nervenzellen und verbesserrn die Mikrozirkulation in Zellen, sodass diese noch leistungsfähiger werden. Selbst gegen Tinnitus und Schwindelanfälle soll Ginkoextrakt helfen können.

 

Koffein (Arabica)

 

Koffein weckt nicht viele von uns morgens aus unseren Träumen, es stimuliert auch unser Gehirn und erhöht seine Denkfähigkeit. Wie Serotonin kann es die Stimmung heben und Antriebslosigkeit bekämpfen. Neben der Konzentration verbessert Koffein nach neuen Erkenntnissen auch das Langzeitgedächtnis und ist daher ein idealer Lernpartner. Auf Zellniveau wirkt Koffein als Wirkbeschleuniger und kann so die Wirkstoffe schneller an die Rezeptoren befördern, weswegen es auch in geringen Mengen in unserem beruhigenden Nahrungsergänzungsmittel enthalten ist.

 

Niacin (Vitamin B3)

Niacin ist als Vorstufe wichtiger Co-Enzyme in allen Körperzellen tätig und unter anderem wichtiger Mitspieler des Parasympathikus, also des Ruhenervs. Auch als Vitamin B3 bekannt, hilft es ganz allgemein bei der Erholung und unterstützt Muskelaufbau, Zellerneuerung und Verdauung. Es kommt besonders nach Stressphasen zum Einsatz und ist im Gehirn an der Herstellung von GABA und Serotonin beteiligt, wodurch es in unseren Nahrungsergänzungsmitteln für eine bessere Bioverfügbarkeit der Wirkstoffe sorgt.

 

Passionsblume (enthält 2% Flavone)

Die Passionsblume, auch Passiflora genannt, wird traditionell unter anderem gegen Einschlafstörungen, Nervosität, Herzrasen und Konzentrationsschwierigkeiten verwendet. Die genaue Wirkungsweise ist noch immer nicht erforscht, klar ist aber, dass sich Passionsblume positiv auf die GABA-Synthese im Gehrin auswirken und so dessen Effekte verstärkt. Auch bei Angststörungen und innerer Unruhe zeigt sie positive Effekte.

Rosenwurz (enthält 3% Rosavin und 1% Salidrosin)

Rosenwurz kann Müdigkeit, Erschöpfungszustände und Antriebslosigkeit mindern, die Bildung von Serotonin fördern und geistige Fähigkeiten verbessern. In der russischen, baltischen und skandinavischen traditionellen Medizin wird sie zur Minderung von Stress genutzt, und auch klinische Studien halten sie hier für nützlich. Rhodiola rosea, so der medizinische Name, soll außerdem den Schlaf verbessern, die Motivation erhöhen und die mentale Leistungsfähigkeit steigern, weswegen sie auch gegen Depression und Burn-Out eingesetzt wird.

Vitamin B6 (P5P)

Vitamin B6 ist ein wichtiges Vitamin bei der Umwandlung von 5-HTP zu Serotonin und Levodopa zu Dopamin im Gehirn. In Serotonin und Wunderkind sorgt es für eine bessere Bioverfügbarkeit der beiden Wirkstoffe. Als Co-Enzym P5P ist Vitamin B6 nicht nur am Stoffwechsel von Aminosäuren, sondern auch an dem des zentralen Nervensystems beteiligt und hilft zusätzlich bei der Bildung des roten Farbstoffs der Blutkörperchen und der Immunabwehr.


Vitamin B12 (CC)

Besonders bei Vegetariern und Veganern oft Mangelware, ist Vitamin B 12 unverzichtbar für den Energiestoffwechsel, das zentrale Nervensystem und die Aufnahme von Folsäure. Das Wachstum von Nervenzellen, insbesondere die Umhüllung der Nerven, profitiert enorm von der Aufnahme von Vitamin B12.